Info  

Montag, 18 Februar 2019
  Navigation I Minimize Window
   
     
 
Start
Minimize Window
 

 
Arbeit des Abraham-Geiger-Kolleg wird großzügig unterstützt PDF Drucken E-Mail
Samstag, 20 Mai 2006 | Autor: CDU/CSU-Fraktion
In diesem Jahr werden erstmalig drei in Deutschland ausgebildete Rabbiner ordiniert

Anlässlich der Entscheidung des Haushaltsausschusses die Mittel für das Abraham Geiger Kolleg zu erhöhen, erklären die Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Ingrid Fischbach MdB, und der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Dr. Michael Luther MdB:

Die in den letzten Jahren gewachsene Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland begrüßen wir als Geschenk für unsere Gesellschaft.

Das Abraham Geiger Kolleg hat mit großem Engagement und hohem Anteil an Eigenmitteln und geringen Bundesmitteln ein anerkanntes Seminar zur Rabbinerausbildung in Deutschland mit großer Ausstrahlkraft in den osteuropäischen Raum aufgebaut.

In diesem Jahr werden erstmalig drei in Deutschland ausgebildete Rabbiner ordiniert.

Der zuständige Berichterstatter im Haushalt, Dr. Luther, und die Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Ingrid Fischbach, haben sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass der diesjährige Projektmittelansatz um 73.000 € auf insgesamt 150.000 € aufgestockt werden konnte.

Dem Abraham Geiger Kolleg wird es so möglich, die Ordination würdig und angemessen zu begehen und die laufenden Kosten zu tragen.

Es ist in unserem Interesse auch künftig, d.h. im Haushaltsplan 2007, die Finanzierung des Abraham Geiger Kollegs sicherzustellen.
< zurück

Site Sponsors


Partnerseiten


 
 
© 2005 Public Web | All rights reserved | Powered by 1MediaDesign
 
  Navigation II Minimize Window
 
Verzeichnisse
Branche
Web
RSS-News
Neuste News direkt auf Ihren Desktop
RSS