Info  

Freitag, 16 November 2018
  Navigation I Minimize Window
   
     
 
Start
Minimize Window
 

 
Justpay geht online PDF Drucken E-Mail
Freitag, 20 Juli 2007 | Autor: pz
ImageDas RheinEnergieStadion in Köln wird als erstes deutsches Stadion auf bargeldlose Zahlung mit der justpay-Karte umstellen

Hamburg. Rechtzeitig zum Saisonauftakt 2007/2008 geht auch die justpay-Website (www.justpay.de) online. Justpay ist ein bargeldloses Paymentsystem speziell konzipiert für den Einsatz in Sportarenen und Freizeitanlagen. Die bargeldlose Zahlung , die mittels einer mit RFID-Technologie ausgestatteten Karte sowie passenden Lesegeräten erfolgt, beschleunigt den Zahlungsvorgang erheblich. Die Fans profitieren somit von einer schnelleren - besonders wichtig in der hektischen Phase vor dem Spiel und während der Halbzeitpausen - und hygienischeren Zahlung. Das RheinEnergieStadion in Köln wird als erstes deutsches Stadion auf bargeldlose Zahlung mit der justpay-Karte umstellen.

Start für die justpay-Karte wird der Saisonauftakt am 29.7.2007 in Köln sein. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Barzahlung an den Verkaufsständen und im Gastrobereich des Stadions nicht mehr möglich.

Das neue Zahlungsmittel heißt ab dann: justpay. Die Fans können an rund 50 mobilen Verkaufsständen sowie an ausgewählten Kassen vor dem Stadion voraufgeladene justpay-Karten erwerben.

Die Karten haben einen Wert von 10 €. Dieser setzt sich zusammen aus 8 € Verzehrguthaben und 2 € Kartenpfand. Die Karten sind sofort einsatzbereit und gelten bei allen Sportveranstaltungen im RheinEnergieStadion sowie bei weiteren ausgesuchten Veranstaltungen. Die Karten haben eine Gültigkeit von 2 Jahren, das genaue Gültigkeitsdatum ist auf der Rückseite aufgedruckt.

Zu besonderen Anlässen wird es spezielle Editionen der justpay-Karte geben, was das Zahlungsmittel auch als Sammlerstück interessant machen dürfte. Außerdem ist geplant, die Funktionalitäten der Karte auszuweiten. So soll ab dem zweiten Halbjahr 2007 der Onlinekauf der Karte über die Website www.justpay.de möglich sein. Außerdem die Personalisierung der Karte sowie die Aufladung bereits vor dem Spiel via Internet.

Langfristig sollen eine Tauschbörse für Sammler, ein umfangreicher Veranstaltungskalender, spezielle Services für Dauerkarteninhaber und weitere Funktionen folgen.
< zurück

Site Sponsors


Partnerseiten


 
 
© 2005 Public Web | All rights reserved | Powered by 1MediaDesign
 
  Navigation II Minimize Window
 
Verzeichnisse
Branche
Web
RSS-News
Neuste News direkt auf Ihren Desktop
RSS